Unsere Strecken

Treffpunkt jeden Sonntag in Bochum Hamme, Goldhammerstr., 10:00 - 18.00 Uhr, Gastfahrer melden sich bitte direkt bei einem Mitglied an und dürfen bis 18.00 Uhr fahren. (Keine offizielle Veranstaltung)

RC-Offroader e. V. unser Partner

Die Strecke für 1:5 und 1:6

Strecken-Wetter

Besucher

Heute 12

Gestern 26

Woche 53

Monat 372

Insgesamt 71745

Aktuell sind 34 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Fotos

Jeden Sonntag findet ein Treffen im Sinne der Vereinstätigkeit statt. Hierbei werden auch Fotos erstellt. Es kann daher vorkommen, das Personen als Beiwerk auf solchen Fotos zu erkennen sind.Ebenso kann es bei Veranstaltungen des Vereins dazu kommen, das Fotos gemacht werden. Hier müssen Teilnehmer damit rechnen, auch fotografiert zu werden. Hier geht es um das Geschehen und nicht um die Person an sich.

In einem Grundsatzurteil vom 28. Mai 2013 positionierte sich der Bundesgerichtshof zu Sportveranstaltungen (Az.: VI ZR 125/12):

„Die Veröffentlichung von Foto- und Videoaufnahmen bei Sportveranstaltungen sind zulässig, wenn durch ihre Verbreitung keine berechtigten Interessen der Darbietenden verletzt werden.
Da sich die Teilnehmenden an sportlichen Wettkämpfen auf Foto- und Videoaufnahmen während des Wettbewerbs einstellen müssen, kommt es hierbei nicht auf die Anwesenheit eines Pressefotografen, die Anzahl der Teilnehmer oder die Dauer des Wettkampfes oder Turniers an.“

Sollte jemand nicht damit einverstanden sein, dass er Fotografiert wird, so möchte die Person doch bitte den Veranstaltungen und Treffen fern bleiben.

Quelle: Wikipedia


 

Modellsportverein MW-Freaks Bochum e.V.

Am 21.05.2008 wurde der Modellsportverein MW-Freaks Bochum e.V. am Amtsgericht/Registergericht in Bochum eingetragen. Das war knapp 1 Monat nach Gründung des Vereins, am 19.04.2008 in Bochum.

 

Auf der Jahreshaupftversammlung 2016 wurden folgende Mitglieder in den Vorstand gewählt:

1. Vorsitzender Jörg Alexander
2. Vorsitzender Guido Wulf
Kassenwart Gabi Meusel
Jugendwart Stefan Kessenig
Admin Thorsten Schmidt

Satzung des MW-Freaks e.V.

Die Platzordnung

Allgemeines

  • Das Betreten und Befahren des Grundstückes erfolgt auf eigene Gefahr.
  • Besucher und Gastfahrer haben sich bei einem Vereinsmitglied (vorzugsweise beim Vorstand) anzumelden.
  • Gastfahrer haften wie auch Vereinsmitglieder grundsätzlich für Schäden, die sie fahrlässig oder vorsätzlich verursacht haben, selbst.
  • Gastfahrer tragen sich bitte in die Liste ein, die im Container ausliegt. Besucher des Geländes haben den Anweisungen des Vereins folge zu Leisten.
  • Der Verein behält sich das Recht vor, auch ohne Angabe von Gründen, für Gastfahrer die Strecke generell oder im Einzelfall zu sperren.
  • Bei nicht Einhaltung der Platzordnung, haben alle Vereinsmitglieder das Recht, Gäste des Geländes zu verweisen.
  • Alle Fahrer und auch Besucher sind verpflichtet, die verursachten Abfälle, ggf. auch Speisereste,mitzunehmen und selbst zu entsorgen.
  • Das Betreiben von RC Modellen ist im Bereich des Parkplatzes und den Containern nicht erlaubt.

 

Fahrzeiten

Gefahren wird am Wochenende und bei schönem Wetter :

  • Nitro und Benzin Fahrzeuge von 10 Uhr bis 20 Uhr (Gilt nur für Vereinsmitglieder)
  • Elektro Fahrzeuge von 10 Uhr bis 22 Uhr (Gilt nur für Vereinsmitglieder)
  • Gastfahrer dürfen generell nur bis 18 Uhr fahren.
  • Voraussetzung in beiden fällen ist das ein Vereinsmitglied anwesend ist.
  • Ab 22 Uhr ist auf dem gesamten Gelände die Nachtruhe einzuhalten.

 

Fernsteuerungen

Jeder Fahrer hat sich vor dem einschalten der Fernsteuerung zu erkundigen ob der Kanal der genutzt werden will auch frei ist und von keinem anderen Fahrer genutzt wird. (ausgenommen sind 2,4Ghz anlagen).
Bei Störungen jeglicher Art ist die Fernsteuerung sofort abzuschalten damit die Sicherheitseinrichtung im Fahrzeug dieses sofort stoppt. (Failsafe)

 

Streckennutzung

  • Die Bahn ist so zu benutzen, dass übermäßiger Schaden verhindert wird.
  • Schäden an der Rennstrecke sind zu beseitigen oder dem Vorstand zu melden.
  • Mutwillige Zusammenstöße sind zu vermeiden.
  • Gefahren wird im Uhrzeigersinn.
  • Das Fahren unter Alkoholeinfluss ist nicht gestattet. Gleiches gilt fürs Fahren unter Drogeneinfluss.
  • Befindet sich eine Person auf der Strecke um liegengebliebene Fahrzeuge zu Bergen ist in diesem Bereich das Tempo so zu verringern (ggf. stehen zu bleiben), so das eine Gefahrlose Bergung Gewährleistet ist.
  • Aus Sicherheitsgründen dürfen Kinder unter 12 Jahren die Strecke während des fahrens nicht betreten.
  • Beim Einfahren / Einsetzen von Fahrzeugen ist darauf zu achten, dass niemand gefährdet oder behindert wird.

 

Tanken von Fahrzeugen

  • Beim Tanken ist darauf zu achten, dass kein Sprit überläuft.
  • Die Tanks sind nur soweit zu befüllen, dass beim Fahren der Sprit nicht ausläuft. Es sind geschlossene Tanksysteme (Drucktanks) zu verwenden.
  • Es ist sicherzustellen, dass beim Betrieb der Fahrzeuge, auch wenn diese länger kopfüber liegen, kein Kraftstoff austreten kann.
  • Alle im Bereich der Bahn eingesetzten Flüssigkeiten sind stets in dafür geeigneten / freigegebenen Druckdichten Behältern zu lagern. Die Behälter sind grundsätzlich verschlossen zu halten.

 

Laden von Akkus

  • Akkus sind beim Laden grundsätzlich zu beaufsichtigen.
  • Lithium Akkus sind in geeigneten Behältnissen (z. B. LiPo Ladebeutel) zu laden
  • Instandhaltung des Geländes
  • Vereinsmitglieder erklären sich bereit dazu, bei anfallenden Arbeiten zu helfen.

 

Zu guter Letzt

Der Betrieb auf der Bahn wird nur dann zur Freude und Begeisterung aller beitragen, wenn alle sich auf den sportlichen fairen Wettkampf beschränken und auch abseits der Strecke das Miteinander in der Vordergrund stellen. Besondere Unterstützung soll den Kinder und Jugendlichen, sowie den „Neueinsteigern“ zukommen. Erweist man sich gegenseitig Respekt und Hilfe, so wird das Einhalten der Platzordnung kein Problem darstellen. Personen, die sich schuldhaft nicht an die Platzordnung halten, können vom Gelände verwiesen werden.


Bochum, den 13.10.2013

Der Vorstand


 

Wie alles begann

2006 fand sich eine kleine Gruppe von Modellbau-Enthusiasten um den Modellbau-Shop Wortmann zusammen. Von da an traf man sich jeden Sonntag zum Fahren und Fachsimpeln. Es wurden Rampen gebaut, um die waghalsigsten Sprünge auszuprobieren. Jeder versuchte die Anderen mit seinem getunten Modell zu übertreffen. So kamen die seltsamsten Kreationen zustande. Angelockt durch unsere lustigen Videos kamen jeden Sonntag mehr Besucher zu unseren Treffen.


Es gab damals mehrere Plätze, an denen wir uns treffen konnten. So manches Mal mussten wir den Platz kurzfristig wechseln, weil sich jemand über die lauten Motorengeräusche beschwert hatte.


Bereits zu Anfang gab es viele Gründe, warum diese Gruppe so gut zusammenpasste. Wir sind schon beinahe eine Familie. Es ist nicht unüblich, wenn sonntags auch Frau und Kinder dabei sind. Wir stehen zusammen und unterhalten uns über die neusten Trends im RC-Car-Modellbau, trinken Kaffee oder grillen gemeinsam. Man präsentiert stolz seine neu gestaltete Karosserie, das neue Auto oder den neuen Motor.


2008 wurde aus dieser losen Gruppe der Verein mit dem Ziel gegründet, eine eigene Strecke oder ein geeignetes Gelände zum Fahren zu finden.

2011 war es dann soweit. Wir teilten uns mit einer befreundeten Gruppe (Wheels and Noise - WaN Bochum) ein Gelände von ca. 19.000 m2 unweit der A40. Auf diesem großen Gelände werden mittlerweile vier Rennstrecken gepflegt und ausgebaut.


Es gibt immer wieder neue Ideen, die verwirklicht werden wollen. Hierbei unterstützen wir uns gegenseitig nach Kräften. Für unsere Kinder ist auch noch genug Platz, damit sie sich austoben oder mit ihren kleineren Autos auf der 1:16er Strecke fahren können.


2013 kam der RC-Offroader e. V. zu uns und hat sich eine eigene 1:5er Rennstrecke aufgebaut. Somit wird das Gelände aktuell von zwei Vereinen genutzt.


Durch die gute Zusammenarbeit mit örtlichen Modellbau-Fachgeschäften haben wir nun auch die Möglichkeit, Neulinge an das Hobby heranzuführen. Wir geben gerne Hilfestellung bei ihren ersten Schritten auf dem Weg, auch ein Modellbau-Enthusiast zu werden.

2014 fand unser erstes Event statt: Vatertag der offenen Tür 2014. Das Fest hat allen Anwesenden sehr gut gefallen und wir werden diese Veranstaltung in den nächsten Jahren weiter ausbauen.

Die MW-Freaks Seite

Irgendwann im Mai 2007 ist man dann auf den Name "MW-Freaks" gekommen. Schnell war ein Logo gebastelt und die Gruppe hatte einen Namen. Was nun fehlte war die eigene Homepage. So wurde kurzerhand ein Server angemietet und die Homepage ging am 21.05.2007 ans Netz.

Nach jedem Treffen gab es ein Video, anfangs nur von Dino, doch später kam Tanja dazu. Mittlerweile haben wir schon 120 Videos gedreht. Mit jedem Video stiegen auch die Besucherzahlen auf der Homepage. (Die MW-Freaks Seite hat seitdem über 16000 Besucher gezält und hat momentan durchschnittlich 3000 Besucher im Monat)

Das MW-Freaks Forum

Ein zweiter Server wurde im Januar 2008 angemietet und das Forum der MW-Freaks ging am 9.Januar 2008 ans Netz. Auch hier stiegen die Besucherzahlen stetig. (hier zählen wir momentan über 14000 Besuche bis 23.04.08 und haben aktuell durchschnittlich 5000 Besucher im Monat)


 

Satzung

Satzung des Modellsportvereins MW-Freaks Bochum e.V.

(MW-Freaks e.V.)

Beschlossen auf der Gründungsversammlung am 19.04.2008 in Bochum

 

§1 Name, Sitz, Geschäftsjahr des Vereins

Der Verein führt den Namen MW-Freaks Bochum und soll in das Vereinsregister eingetragen werden; nach der Eintragung führt der Verein den Zusatz e.V. Der Verein hat seinen Sitz in Bochum. Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr.

 

§2 Vereinszwecke

Zweck des Vereins ist die Förderung und Ausübung des RC-Modellsport, dies umfasst ausschließlich den Automodellsport.

Ziele des Vereins sind eine sinnvolle Freizeitgestaltung für Jung und Alt, wobei insbesondere die Jugend durch aktive Jugendarbeit gefördert wird. Ebenso das Planen, Organisieren und Durchführen von Renn- und Schauveranstaltungen. Weiterhin verfolgt der Verein das Ziel innerhalb und außerhalb des Vereins die Kameradschaft durch Unterstützung und Hilfe untereinander zu pflegen.

 

§3 Gemeinnützigkeit des Vereins

Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke. Seine Mitglieder haben nicht Teil an dem Vermögen und leisten ehrenamtliche Arbeit.

Die finanziellen Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Mitglieder erhalten aus den vorhandenen Mitteln keine Zuwendungen.

Personen dürfen keinesfalls durch Verwaltungsaufgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütung, begünstigt werden.

 

§4 Aufgaben des Vereins

Die Aufgaben des Vereins sind die Unterstützung seiner Mitglieder in allen fachlichen Fragen. Die Förderung und Intensivierung des technischen Verständnisses, sowie die Anleitung zu sportgerechtem Verhalten. Im Weiteren sieht der Verein ein Aufgabe in der Errichtung und dem Betrieb einer gemeinnützigen Sportstätte für den RC-Modellsport.

 

§5 Mitgliedschaft des Vereins

Der Verein besteht aus:

Ordentlichen Mitgliedern

Ordentliches Mitglied kann jede natürliche oder juristische Person werden.
Der Aufnahmeantrag enthält Angaben über Namen, Geburtstag und Anschrift des Mitgliedes. Bei Minderjährigen muss die Zustimmung der gesetzlichen Vertreter vorlegen.

Mit dem Antrag erkennt der Bewerber, für den Fall seiner Aufnahme, die Satzung an. Der Vorstand entscheidet über die Aufnahme und kann diese ohne Begründung ablehnen. Gegen die Ablehnung des Aufnahmeantrages, kann der Antragsteller die Mitgliederversammlung anrufen.

Diese entscheidet endgültig über den Aufnahmeantrag.

Fördernden Mitglieder

Förderndes Mitglied kann jede natürliche oder juristische Person werden, die das 18. Lebensjahr vollendet hat und dem Verein angehören möchte, ohne sich in ihm sportlich zu betätigen. Die Aufnahme entspricht den Regeln ordentlicher Mitglieder.

Ehrenmitglieder

Ehrenmitglied kann jede natürliche Person werden.
Auf Antrag kann die Mitgliederversammlung folgende Personen zu Ehrenmitgliedern ernennen:


• Mitglieder, die sich um den Aufbau und die Ziele des Vereins besonders Verdient gemacht haben

• sonstige Personen, die den Verein und seine Ziele besonders gefördert haben

 

§6 Beendigung der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Ausschluss, Streichung von der Mitgliederliste, Auflösung des Vereins oder den Tod einer natürlichen Person.

Der Austritt kann nur zum Ende eines Geschäftsjahres schriftlich, unter Einhaltung einer 3- monatigen Kündigungsfrist, erklärt werden.

Die Streichung eines Mitgliedes von der Mitgliedsliste erfolgt durch den Beschluss des Vorstandes. Die Streichung ist zulässig, wenn trotz zweimaliger Mahnung, die Zahlung des Mitgliedsbeitrages im Rückstand ist.

Der Ausschluss ist ins besondere zulässig, wenn Handlungen, die sich gegen den Verein, seinen Zweck, seine Aufgaben und sein Ansehen auswirken, vorliegen und im besonderen Maße die Belange des Sports schädigen. Hierbei entscheidet die Mitgliederversammlung mit einer einfachen Mehrheit.

 

§7 Aufnahmegebühr und Jahresbeiträge

Der Verein erhebt eine Aufnahmegbühr und einen Jahresbeitrag, deren Höhe vom Vereinsausschuss festgesetzt wird. Die Höhe der Aufnahmegbühr und des Jahresbeitrags legt die Mitgliederversammlung in einer Gebührenordnung fest. Jugendliche Mitglieder zahlen die Hälfte des ordentlichen Beitrags. Neu eintretende Mitglieder werden erst dann aktive oder passive Mitglieder mit allen Rechten und Pflichten, wenn die Aufnahmegebühr vollständig entrichtet ist. Ausnahmen kann der Vorstand gewähren. Jugendliche Mitglieder sind von der Aufnahmegbühr befreit.
 

Der Vereinsausschuss hat das Recht, ausnahmsweise bei Bedürftigkeit die Aufnahmegbühr ganz oder teilweise zu erlassen, sie zu stunden oder Ratenzahlungen zu bewilligen. Das Recht zu den gleichen Maßnahmen steht dem Vereinsausschuss unter denselben Voraussetzungen auch bezüglich des Jahresbeitrags zu.

Die aktive Beteiligung kann durch den Vorstand bei Beitragsrückständen untersagt werden. Der Beitrag ist auch dann für ein Jahr zu zahlen, wenn ein Mitglied während des Jahres austritt, ausgeschlossen wird oder erst während des Geschäftsjahrs eintritt.  

 

§8 Vorstand des Vereins

Der Vereinsvorstand besteht aus 5 volljährigen Mitgliedern.

Dem geschäftsführenden Vorstand:

• 1.Vorsitzender
• 2.Vorsitzender
• Kassenwart / Schriftführer

Dem erweiterten Vorstand:

• Jugendwart

• Medienbeauftragter (Admin)

Die Vereinigung mehrerer Vorstandsämter in einer Person ist nicht zulässig. Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich durch zwei Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands vertreten.

 

§9 Zuständigkeit des Vorstands

Der Vorstand beschließt über die Aufnahme, Streichung und Ausschlüsse von Mitgliedern. Er beruft die Mitgliederversammlung ein und führt die auf der Mitgliederversammlung entschiedenen Beschlüsse aus. Des Weiteren ist der Vorstand für die Aufstellung eines Haushaltsplanes für jedes Geschäftsjahr, die Buchführung und die Erstellung eines Jahresberichtes zuständig.

 

§10 Amtsdauer des Vorstands

Der Vorstand wird durch die Mitgliederversammlung für die Dauer von zwei Jahren, vom Tage der Wahl gerechnet, gewählt. Er bleibt jedoch bis zur Wahl eines neuen Vorstands im Amt.

Scheidet ein Mitglied des Vorstands während der laufenden Amtsperiode aus, wird vom Vorstand ein Mitglied kommissarisch bis zur nächsten Mitgliederversammlung ernannt.

 

§11 Die Mitgliederversammlung des Vereins

Die Mitgliederversammlung ist das höchste Vereinsorgan. Die Mitgliederversammlung wird mindestens einmal pro Jahr durch den Vorstand einberufen. Sie kann allerdings auch dann unverzüglich einberufen werden, wenn es das Vereinsinteresse erforderlich macht.

Einberufen wird die Mitgliederversammlung vom Vorstand, durch persönliche Einladung in schriftlicher Form, unter Wahrung einer Frist von mindestens zwei Wochen. Dabei ist die, vom Vorstand, festgelegte Tagesordnung mitzuteilen.

Der Vorstand kann jederzeit eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen. Hierzu ist er verpflichtet, wenn ein Viertel der stimmberechtigten Mitglieder dies unter Angabe des Zweckes und der Gründe schriftlich verlangt. In diesem Fall sind die Mitglieder unter Bekanntmachung der Tagesordnung und Einhaltung einer Frist von mindestens einer Woche einzuladen.

Die Mitgliederversammlung genehmigt den vom Vorstand aufgestellten Haushaltsplan für das neue Geschäftsjahr, nimmt den Jahresbericht vom Vorstand entgegen und entlastet diesen. Des weiteren werden in der Mitgliederversammlung die Mitglieder des Vorstandes gewählt und abberufen. Beschlüsse über die Änderung der Satzung oder die Auflösung des Vereins werden in der Mitgliederversammlung gefasst. Ebenso werden dort die Ehrenmitglieder ernannt. Jedes Mitglied, auch Ehrenmitglieder, haben in der Mitgliederversammlung eine Stimme.

Über die Mitgliederversammlung und die dort erfolgten Beschlüsse ist ein Protokoll zu führen, welches vom Versammlungsleiter und dem Schriftführer zu unterschreiben ist.

 

§12 Rechte und Pflichten des Vereins

Die Mitglieder sind die Träger des Vereins. Daraus ergibt sich das Recht, die gemeinsamen Interessen durch den Verein vertreten zu lassen und die durch den Verein geschaffenen Einrichtungen unter gemeinsam festgelegten Bedingungen zu nutzen. Die Mitglieder vertreten die Absichten des Vereins nach innen und außen – Sportlich faires Verhalten.

 

§13 Haushalt / Finanzen des Vereins

Jedes Geschäftsjahr ist über Einnahmen und Ausgaben abzurechnen.

 

§14 Satzungsänderungen des Vereins

Änderungen in der Satzung bedürfen einer 3⁄4 Mehrheit, der zum Zeitpunkt der Abstimmung anwesenden Stimmberechtigten, der Mitgliederversammlung. Die Änderungen sind dem Vereinsregister mitzuteilen.

 

§15 Vermögen

Alle Beiträge, Einnahmen und Mittel des Vereins werden ausschließlich zur Erreichung des Vereinszwecks verwendet.

Niemand darf durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt in erster Linie keine eigenwirtschaftliche Zwecke. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus den Mitteln des Vereins.

 

§16 Auflösung des Vereins

Zur Gültigkeit des Auflösungsbeschlusses ist eine 3⁄4 Mehrheit, der zum Zeitpunkt der anwesenden Stimmberechtigten Mitglieder der Mitgliederversammlung, erforderlich. Bei Auflösung des Vereins geht das vorhandene Vereinsvermögen an den SOS-Kinderdorf e.V.

Vorstehende Satzung wurde am 19.04.2008 in Bochum von der Gründerversammlung beschlossen. Dies bestätigen die Gründungsmitglieder mit Ihrer Unterschrift.

 

 
Attachments:
FileDescriptionFile size
Download this file (satzung.pdf)Satzung.PDF 69 kB

Server powered by

Der Moment

20141109014.jpg